Aktuelle Problemlagen

Der Betrieb des Verkehrslandeplatzes Essen/Mülheim ist natürlich auch mit Immissionen, insbesondere von Lärm und Luftverunreinigung verbunden. Beschwerden, die durch Mitglieder der Schutzgemeinschaft geäußert werden oder die uns darüber hinaus erreichen, weisen immer wieder auf folgende Problemlagen hin:

  • Helikopterschulungsflüge, die bis zu 1 Stunde das Flugplatzgelände nicht verlassen und Schwebeflüge absolvieren
  • Nächtliche Betankung von Helikoptern der Bundespolizei
  • Helikopterrundflüge
  • das Nichteinhalten der Platzrunde
  • Fehlverhalten von Piloten (Nicht Einhalten der An- und Abflugrouten)
  • größere, lärmintensivere Flugzeuge, die den Flugplatz nutzen
  • Probeläufe von Flugzeugen
  • niedriges An- und Abflugverhalten des Luftschiffes
  • die relativ neu eingeführten An- und Abflugrouten für Helikopter, die zur Verlagerung von Lärmbelastungen geführt haben
  • das Rundumlicht, das Häuser in der Nachbarschaft mit dem Lichtkegel trifft
  • Ausnahmegenehmigungen der Bezirksregierung für nächtliche Starts und Landungen

Durch die alternative Nutzung des Verkehrslandesplatzes als Fläche von Events sind neue Lärmproblematiken entstanden, die insbesondere in den Nachtzeiten zum Tragen kommen und ebenfalls zu Beschwerden führen.

Sollten Sie auch von oben genannten Lärmproblematiken betroffen sein, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden Ihren Beschwerden Gehör verschaffen.